Kleinstädte im Klimawandel: Ein Netzwerk für Klimaanpassung entsteht

Viele Kleinstädte spüren die Auswirkungen des Klimawandels wie Starkregen, Hitze, Überschwemmungen und Dürren schon heute. Eine Anpassung an Klimafolgen ist nötig, die Wege dorthin sind vielfältig. Um Klimaanpassung erfolgreich umzusetzen, können Kleinstädte auf ihre Stärken bauen. Enge und gut funktionierende Netzwerke sowie engagierte Bürger*innen können mit Kommunalpolitik und Verwaltungen gemeinsam ins Tun kommen. Dadurch kann Anpassung an den Klimawandel nicht nur zur resilienten Stadtentwicklung beitragen, sondern auch den sozialen Zusammenhalt stärken.

Die Räder müssen nicht immer wieder neu erfunden werden. Akteure aus Kleinstädten können im Dialog miteinander und voneinander lernen. Das bundesweite Netzwerk „Kleinstädte im Klimawandel“ bringt lokale und überregionale Akteure rund um die Themen Kleinstadt und Klimafolgenanpassung zusammen. Eigene Erfahrungen, Lösungsideen und Fragen können an den Tisch gebracht werden.

Das Netzwerk wurde im Rahmen des BMBF-Verbundprojekts GoingVis ins Leben gerufen. GoingVis möchte dazu beitragen, dass Kleinstädte und ihre Bewohner*innen durch gemeinschaftliche Anpassungsmaßnahmen widerstandsfähiger gegenüber dem Klimawandel werden.

Interaktive Netzwerkkarte

Vorteile

Das Netzwerk „Kleinstädte im Klimawandel“ bietet Ihnen:

  • Wissen zu erfolgreich umgesetzten Verfahren, Maßnahmen und Instrumenten der Klimaanpassung in Kleinstädten
  • Erfahrungsaustausch zwischen Akteuren aus Kleinstädten und weiteren Expert*innen
  • Eine Plattform, um eigene Aktivitäten und Beispiele guter Praxis zu Klimaanpassung sichtbar zu machen

Mitmachen

Wir laden kommunale Akteure, Wissenschaftler*innen, Praktiker*innen, Akteure zivilgesellschaftlicher Initiativen in und aus Kleinstädten dazu ein, kleinstädtische Klimaanpassung im Netzwerk gemeinsam zu denken, sich auszutauschen, voneinander zu lernen!

Sie können sich ein öffentliches Profil im Netzwerk erstellen und außerdem unserer Mailingliste beitreten.

Weitere Fragen zum Netzwerk?

Wenn Sie weitere Fragen zum Netzwerk haben, wenden Sie sich bitte an:

Carolin Herdtle (FU Berlin)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt GoingVis

carolin.herdtle@fu-berlin.de

030 838 – 57241

Nicole Mitchell (FU Berlin)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt GoingVis

nicole.mitchell@fu-berlin.de

030 838 – 59124